Menu Close

Mit Open VPN / piVPN ein eigenes Netzwerk aufbauen

Die Installation läuft eigentlich von alleine…

curl -L https://install.pivpn.io | bash

Als ob mann eine andere Wahl hätte, OK.

Nun der Hinweis ihr müsst die IP festsetzen.

Stimmt so ? Hier wird die aktuelle cfg angezeigt. Also das was vom Router zugewiesen wurde sollte DHCP an sein.

Hinweis IP Konflikt…

OK…

Nun den lokalen User wählen. z.B. pi (wird hier nicht angezeigt).

Hinweis…

Hier nehmen wir ja, wir wollen das VPN up-to-date halten.

Ich weiss nicht warum ich hier TCP nehmen sollte also UPD 🙂

1194 ist der Standardport, kann so bleiben

JA!

Nja, schon klar…

OK…

Selber entscheiden im Zweifel NEIN.

Nun wird der KEY erzeugt, bei dem RasPi 3b+ ca 25min.
Ich habe die Erfahrung gemacht das es sinnvoll ist zwischendurch einfach eine Taste zu drücken da sich das Terminal des Mac OS sonst einfach abmeldet.

Hier wird es Interessant.
Nun geben wir die Adresse ein unter der das VPN von Außen erreicht wird.
Die obere IP wechselt bei mir alle 24h. Also nutzen wir einen DDNS-Dienst, z.B no-ip.com.
[x] USE PUBLIC DNS

Das ganze kommt dann hier rein…. z.b. vpnpi.no-ip.com…

Ja, ist OK.

Wir nehmen uns den Costum DNS.
………………………….
Digitalcourage: 85.214.20.141
Chaos Computer Club: 213.73.91.35

Ich nehmen hier den DNS-Dienst meines pi holes.

JA !!!!!!

Ok…

Ok… und Neustart.

Wichtig ist natürlich das der Port im Router auch freigegeben ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .